Kodi 16.0 Jarvis veröffentlicht

Die Änderungen von Kodi 16.0 Jarvis gegenüber Kodi 15 im Überblick

Kodi 16.0 Jarvis ist nun veröffentlicht worden, wie man dies am Google Update auf dem Android Geräte erkennen konnte. Wie üblich ist es für Windows, Linux, Mac OS, Android und iOS, sowie mit speziellen Linux-Ports für Raspberry Pi-Boards, und mehrere Freescale / NXP iMX6 Boards wie Wandboard oder EzeeCube verfügbar.

Sie können die vollständige Änderungen im Wiki nachlesen, aber einige der wichtigsten Änderungen gegenüber Kodi 15 sehen Sie bereits hier:

  • Verschiedene neue Funktionen für Live-TV und PVR (Personal Video Recorder)
    • RDS Radio, FM-Radio, Terminplanung Aufnahmen von TV-Shows wurden hinzugefügt.
    • Verschiedene Verbesserungen, wie beispielsweise die Beschleunigung des EPG Datenbankzugriff.
    • Hinzugefügt und aktualisiert wurden PVR Addons, für alle gängigen externen PVR Plattformen: FilmOn, HDHomeRun, Rätsel 2, Tvheadend HTSP Client und so weiter.
  • Add-on-Framework-API und Manager wurden verbessert
  • die Wiedergabe von Plattformen wurde verbessert: Software DTS-HD-Dekoder mit libdcadec, besser stereoskopische 3D-Blu-ray-Unterstützung, ffmpeg Upgrade auf Version 2.8.5, etc ...
  • Android Spezifische Änderungen
    • Unterstützung für Dolby Digital (AC3), Dolby True HD Audio, DTS-Audio, DTS-HD Master Audio (falls vom zugrunde liegenden Hardware und Firmware unterstützt), sowie Software-Dekoder Unterstützung von Dolby Digital Plus (DD + / E- AC3 / EC-3) bis PCM-Audioausgang wurde hinzugefügt
    • Möglich ist außerdem eine ordnungsgemäße Durchführung der Oberflächendarstellung durch EGL für videoentschlüsselte Android MediaCodec API
    • Hinzugefügt wurde die Medientasten mit Unterstützung für Android
    • Verbesserte MediaCodec API Videodekodierung Implementierungen für Android 4.2 (API-Ebene 17) und älter
    • Verbesserte automatische Aktualisierungsrate für die Videowiedergabe auf Android 5.0 und höher (> = API 21), inc. Android TV
    • Verbesserte Unterstützung für UltraHD Dekodierung / 4K-Auflösung, wenn HW unterstützt
    • Verbesserte Wiedergabe von HEVC, VC-1 / WMV 9 und VP9 Hardware Video Dekodierung bei der Verwendung von Android MediaCodec API
    • Verbesserte Audio-Ausgang durch entkoppeltn von Kodi und Systemlautstärke, die Doppelaudiolautstärkeregler wurde entfernt
    • Verbesserte NEON (Advanced SIMD-Befehlssatz) CPU-Beschleunigung für ARM-Architektur
    • Entfernt wurde die Unterstützung für Hardware-Video-Decoding über die Android stagefright Bibliothek (libstagefright)
  • Einige Linux-spezifische Änderungen
    • Hinzugefügt wurde Multi-Touch-Unterstützung und verbesserte Berührungs- und Gestenunterstützung unter Linux
    • Zusätzliche Unterstützung für HEVC Hardware Video Dekodierung über VAAPI und VDPAU API, wenn die VPU und Treiber dies unterstützen
    • Verbessertes Rendering GUI (einschließlich OSD) mit einer anderen Auflösung als Videowiedergabe
    • Verbesserte automatische Aktualisierungsrate mit Unterstützung für die Videowiedergabe
    • Verbesserte EGL-Rendering auf Amlogic durch 480cvbs / i / p und 576cvbs / i / p-Modi implementieren
    • Verbesserte SQLite Dateizugriffsleistung auf Raspberry Pi MMAP-Beschleunigung
    • Verbesserte Unterstützung für UltraHD Dekodierung / 4K-Auflösung, wenn Hardware unterstützt
    • Verbesserte Video beschleunigte Decodierung auf Freescale i.MX 6-basierte Geräte
    • Verbesserte ARM-Prozessorarchitektur und OpenGLES / EFL Unterstützung mit WeTek Spielen und Raspberry Pi als Referenzgeräte
    • Verbesserte VAAPI (Video Acceleration API), VDPAU (NVIDIA), XvBA (AMD / ATI), OpenMAX und AMLCodec Hardware-Video-Dekodierung.
    • Verbesserte AMD / Intel x86-64 64-bit (AMD64 / IA-64t CPU-Architekturen) Unterstützung unter Linux
  • Und mehr..

 

Kodi_16-min

Bild Quelle: cnx-software.com

Wenn Sie Kodi Android via Google installiert haben, sollte das Update bereits automatisch aktualisiert werde, ist dies nicht der Fall, oder erfolgt dies mit einem anderen Gerät, können Sie die neuste Kodi 16 Version über die Download-Seite herunterladen. Der Kodi 16.0 Jarvis Quellcode hat jetzt eine eigene Webseite wo bereits Fehler an 16.1 und vielleicht 16.2 behoben werden. Die Entwickler widmen sich bereits der nächsten Version Kodi 17 (Krypton).

Eine weitere neuere Entwicklung ist, dass die Kodi Entwickler eine härtere Haltung gegenüber dem missbrauch der Kodi Marke durch Unternehmen durchführen wollen. Werden "Kodi"-Geräte mit Raubkopien von Filmen vertrieben (z.B. "Kodi box" mit Custom Firmware) oder die GPL-Lizenz verletzt, können diese Unternehmen hier gemeldet werden.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.